Anna Piaggi – Grande Dame der Weltmode

„Die exzentrische Grande Dame des italienischen Modejournalismus,(…) die von Manolo Blahnik als “the world’s last great authority on frocks” betitelt wurde“ – mit diesen Worten hat man auf den Internetportalen Abschied von der extravaganten Modeikone des 20. und 21. Jahrhunderts genommen. Was im August nach ihrem Tod in die Öffentlichkeit rückte, stand schon seit langem fest: sie war eine echte Ikone, eine Muse, eine Inspiration und ein Mythos in einem, die ihr Welt- und Mode-Verständnis ohne Umschweif offenbarte.

Anna Piaggi und ihr charakteristischer Hut

Anna Piaggi und ih HutAnna Piaggi hat sich selbst zu einem lebendigen Mode-Laufsteg kreiert….auf dem sie stolz und frech ihre ausgedachten, exzentrischen und bahnbrechenden Modeschöpfungen präsentierte. Die Modestils und -Trends bildeten für sie eine reiche Materialbasis für unkonventionelle und rein künstlerische Collagen, die aus abgerissenen Elementen zusammengebaut wurden. In ihrem Schöpfungsakt erfüllte sie zugleich die Rolle des Künstlers und des Modells – oder besser gesagt – des Untergrunds, auf dem sich ihre skurrilen und schockierenden Stilmixe materialisierten. So hat italienische Stil-Ikone mit Vorbedacht Bergwacht-Jacken mit Zwanziger-Jahre-Pumps kombiniert, zu einem veralteten Poiret-Kleid wählte sie eine auffallende Mickey Mouse-Tasche als Hauptaccessoire. Auf ihrem Kopf war immer ein einzigartiges, bizarrer Hut zu sehen, der auf ihren Auftrag vom Londoner Hutmacher Stephen Jones gefertigt wurde.

Die Muse von Karl Lagerfeld

Ihr Sinn für das erfolgreiche Brechen von allen möglichen Konventionen bezauberte den weltbekannten und hochgeachteten Modedesigner Karl Lagerfeld, der für seine Grande Dame eine Ausnahme machte und errichtete im Pariser Stadtpalais ein einziges mit einer Glühbirne beleuchtetes Gästezimmer für sie. Das musste eine große Leistung für den Menschen sein, der lediglich Kerzenlicht ertragen konnte. Darüber hinaus widmete Karl Lagerfeld seiner Muse ein Buch mit Skizzen „ Creationen mit Anna Piaggi“.

Im Gedächtnis der heutigen Generation wird für immer das Bild einer alten, provokativ geschminkten Dame behalten, die eine blau gefärbte Wasserwelle kokett herunterlässt und alle Regeln des guten Geschmacks und ausgewogener, subtiler Eleganz durchbricht. Das war Erfolgsrezept von Anna Piaggi. Von Anfang bis Ende ihrer eigenen Modegeschichte.

Bildquelle: sxc.hu, Autor: xmeltrut

Post A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.