Haute Couture – die Schneiderkunst auf dem höchsten Niveau

Schon seit über 150 Jahren schüttelt die Haute Couture die Modeszene durch. Der Clou dieser gehobenen Schneiderei – denn so lautet die Übersetzung des Begriffs aus dem Französischen ins Deutsche – ist nämlich jedes Mal ein neues, einzigartiges Ensemble zu schaffen und  das gesamte Modedesign zu inspirieren.

Kurze Geschichte von Haute Couture

Haute Couture - Christian Dior Ausstellung in MoskauMaßgeschneiderte, exklusive Kreationen von weltbekannten Modedesignern wie Lagerfeld, Valentino oder Versage werden zweimal im Jahr in Paris auf dem Laufsteg präsentiert und werden schnell zu Trendindikatoren in der ganzen Welt. Den faszinierenden Reichtum der meisterhaften Schneiderei hat Charles Frederick Worth entfaltet, der als Begründer der Haute Couture gilt. Mit der Gründung des ersten Modehauses, in dem er die Kleidung unter seinem Namen schöpfte, machte er Paris zur Hauptstadt der Mode. Seine handgefertigten Einzelstücke präsentierte er zuerst auf den Mannequin, die auch eine Neuigkeit in der Modebranche bildeten. Seine Kreationen revolutionierten die Kleidungsmode bei jedem nächsten Entwurf, denn die Schneiderkunst von Worth schien nie an ihrer Kreativität und Individualität zu verlieren. Der Rhythmus der tonangebenden Haute Couture wurde somit geschlagen.

Berühmte Modeschöpfer als Trendsetter

Nach Worth kamen die nächsten, hoch talentierten Couturiers, die neue Trends im Modedesign diktierten. Paul Poiret, der das Korsett aus der Damengarderobe vertrieb, Coco Chanel, die den Garçonne-Stil weltberühmt machte und Jean Patou, der einen Mix aus Sport- und Tageskleidung machte – diese Namen tauchen immer wieder auf und ihre stilprägenden Formen werden oft zitiert oder neu interpretiert. Christian Dior mit seinem New Look und Karl Lagerfeld gehören auch der Gruppe von trendsetzenden Couturiers, deren Kollektionen das künstlerische Empfinden und Geschäftssinn perfekt verbinden.

Nicht jedes Modehaus verdient die Ehre, Haute Couture genannt zu werden. Darüber entscheidet ein spezielles Komitee –  Chambre Syndicale de la Couture Française – das eine Reihe von Bewertungskriterien festgelegt hat. Exklusivität muss doch ihren Preis haben.

Post A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.